Klangschalenmassage

Klang und Vibration – alles schwingt

Jedes Organ, jeder Knochen und jeder Muskel, jede Zelle unseres Körpers schwingt in seiner eigenen Frequenz.
Klänge und Musik werden als Schallwellen durch die Luft und durch Wasser weitergegeben. Über das Ohr können wir sie wahrnehmen, über Nervenbahnen werden sie zum Gehirn weitergeleitet.

Der menschliche Körper besteht hauptsächlich aus Wasser. Deshalb lassen sich mit Klangschalen feine Vibration sowohl am als auch im Körper erzeugen. Die meist als angenehm und entspannend empfundenen Schwingungen können sich in konzentrischen Kreisen über den gesamten Körper ausbreiten – ähnlich denen, die ein ins Wasser

Hören, fühlen, wahrnehmen – Klangschalenmassage, ein Genuss für die Sinne

Die Massage findet entweder in Bauch- oder Rückenlage statt. Klangschalen werden auf den bekleideten Körper aufgelegt und/oder um den Körper herum aufgestellt. Die Schalen werden zu Beginn – leicht angewärmt – in festgelegter Ordnung auf dem Körper sowie in Nähe des Kopfes angebracht. Während der Massage werden die unterschiedlich großen Klangschalen nun mit Klöppeln angeschlagen. Das Anschlagen der Schalen erzeugt sanfte Töne, die vom Ohr und über den Körper aufgenommen werden können. Dank der Unterschiede in Schalengröße und Beschaffenheit der Klöppel entsteht eine Vielfalt an vibrierenden Oberton-Klängen.

Ein angenehmes Körpergefühl kann sich ausbreiten und zu einer tiefen Entspannung führen.

Ob Gelenk- oder Rückenprobleme, Durchblutungsstörungen oder Verspannungen – eine lässt sich nur am eigenen Körper erleben. Auf sanfte Weise können diese Vibrationen Blockaden lösen und Verspannungen lockern

Die Aufnahme harmonischer Klänge kann helfen, sich selbst wieder zu spüren und das eigene Körpergefühl zu verbessern.

Die Klangschalenmassage ist nicht nur eine Auszeit vom Alltagsstress, sie kann begleitend bei vielen Befindlichkeitsstörungen eingesetzt werden und deren Harmonisierung unterstützen.