Rückenschmerzen – ein Volksleiden

Glaubt man der Statistik der Krankenkassen, leiden mehr als ein Drittel der Deutschen an immer wiederkehrenden Rückenschmerzen und auch der Rest wird mindestens einmal in 12 Monaten von schmerzhaften Zuständen im Rücken geplagt. Am häufigsten betroffen ist die Altersgruppe zwischen 30 und 50 Jahren. Jede siebte Frau und jeder fünfte Mann leiden dauerhaft an diesen Beschwerden. Unter den Begriff Rückenschmerzen fallen Symptomatiken, die sowohl im oberen Rücken (Hals- und Brustwirbelsäule) als auch im unteren Rücken (Lendenwirbelsäule) lokalisiert werden.

  • Folgen von Überlastung bei Sport oder schwerer körperlicher Arbeit
  • Fehlhaltungen oder einseitige Belastung
  • Verspannter Nacken oder Bandscheibenprobleme
  • Plötzlich einschießender Schmerz nach einer falschen Bewegung
  • Schmerzen im Bereich des Nervus ischiadicus

sind die wohl bekanntesten akuten Probleme, die auftreten können. Eine Reizung der Nervenenden und -bahnen durch verspannte Muskeln in der unmittelbaren Umgebung lässt sich meist gut diagnostizieren. Diese akuten Fälle klingen in der Regel schnell wieder ab.
Doch nicht immer ist es so einfach, die Ursache von Schmerzen im Rücken zu finden

Rückenschmerz – wenn die Seele in Not gerät

Von chronischen Schmerzen spricht man, wenn diese über mehr als die Hälfte der Tage eines Jahres vorhanden sind. In diesen Fällen sind Rückenschmerzen nur selten die direkte Folge von verspannten Muskeln oder deren Fehlbelastung. Häufig lassen sich keine organischen Veränderungen oder Krankheiten als Ursache für die Schmerzen finden.

  • Psychische und soziale Probleme
  • Stress und Unzufriedenheit im Beruf
  • Ärger im familiären Umfeld
  • Sorgen und Ängste

können den Rücken zu einer „Notrufsäule der leidenden Seele“ machen.

Diagnose Rückenschmerz heißt ganzheitliche Betrachtung des Menschen

Die Auslöser von Rückenschmerzen können sehr vielfältig sein. Deshalb ist es mir wichtig, Sie ganzheitlich zu betrachten – Körper, Geist und Seele als eine Einheit. Im vertrauensvollen Gespräch finden wir die Ursachen Ihrer Schmerzen heraus. Neben Über- und Fehlbelastungen von Muskeln, Verkrümmungen der Wirbelsäule und altersbedingten Abnutzungserscheinungen an den Wirbelkörpern können auch Störungen an inneren Organe Schmerzen im Rücken verursachen. Nicht selten sind Darmprobleme oder Nierenbeschwerden Auslöser.
Eine ausführliche Anamnese geht den Ursachen auf den Grund. Fragen nach der Schmerzlokalisation und – Ausstrahlung, nach Schmerzverlauf und Intensität gehören genauso dazu, wie Fragen nach der Arbeits- und Familiensituation, nach Ihren Sorgen und Nöten.
Aus den verschiedenen von mir angebotenen Behandlungstechniken und naturheilkundlichen Verfahren finden wir die, für Ihre Beschwerden, optimale Behandlungsstrategie und Behandlungsmethode heraus.

Ihre

Pia Sauer

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.